MEGA

Aufgabe

Deutschlands größte Einkaufsgenossenschaft für Maler, die MEGA (Maler-Einkaufs-Genossenschaft-Altona), bietet dem Handwerker mit der Eigenmarke „mega“ ein umfangreiches und stetig wachsendes Produktsortiment. Es galt, den entstandenen „Wildwuchs“ im Package-Design über alle Produktgruppen hinweg zu vereinheitlichen und der hohen Produktqualität zu entsprechen.

Idee

Das gesamte Produktsortiment wurde in neue Produktgruppen sortiert und auf den Verpackungen mit einem klaren Farb- und Nummernsystem gekennzeichnet. Dieses im Wettbewerb einzigartige System wurde als wiedererkennbares und signifikantes Gestaltungselement konzipiert und auf alle Gebinde- und Verpackungsarten angewendet.

Ergebnis

Überdurchschnittlich großes Feedback zeigte eine hohe Akzeptanz bei den Handwerkern, die eine hohe Qualitätsanmutung beim Endkunden und deutlich gesteigerte Unverwechselbarkeit beim Produkteinkauf signalisierten. Das Package-Design wurde auch auf die ökologisch ausgerichtete Line-Extension „mega grün“ übertragen.

Einfach schön – schön einfach.
Das neue Package-Design wurde vom Kunden in Rekordzeit auf alle Gebinde adaptiert und führte in Verbindung mit einem klaren Farbleitsystem und erklärenden Marketingmaßnahmen zu einer hohen Akzeptanz beim Handwerk. Ganz nach einem Kundenzitat:„Jetzt kommt kein Lehrling mehr mit einem falschen Eimer in den Betrieb zurück.“

Der Relaunch vom Relaunch

Nachdem das neue Package-Design über mehrere Jahre gut im Markt gearbeitet hatte, das Nummernsystem gelernt und fest an die MEGA gekoppelt war, gaben wir in Zusammenhang mit der Neuentwicklung der umweltfreundlichen Line-Extension „MEGA grün“ den Impuls für eine vorsichtige Modernisierung des Designs. Hier standen eine weitere Reduzierung und klare Formensprache im Fokus. Nach erfolgreicher Markteinführung von MEGA grün wird das neue Packungs-Design nun suksessive auf alle MEGA-Produkte übertragen.