Stiftung Mensch

We have a Dream

Aufgabe

Die Stiftung Mensch bietet mehr als 1.000 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung und ist damit eines der führenden sozialen Unternehmen Schleswig-Holsteins. Ihr Credo: „Es ist richtig und gut, anders zu sein“. Diese Botschaft galt es, mit Herz und Tatkraft in ein Inklusionsprojekt mit Reichweite zu überführen.

Idee

Das Traumkalenderbuch: zwölf einzigartige Träume, visualisiert in zwölf unterschiedlichen Stilen, zusammengefasst in einem ewigen Kalender. Im Hochformat und Worten. Im Querformat und Bildern. Geträumt von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Stiftung Mensch. Mal romantisch, mal prosaisch. Und immer echt.

Umsetzung

Noch nie wurden die Träume von Menschen mit Behinderung so liebevoll und authentisch inszeniert wie in diesem Kalender. Aufwendig arrangierte Szenerien lassen die individuellen Traumwelten lebendig werden – und mit ihnen ein tiefes Gefühl der Wertschätzung. Erfolge: 2-fache Auszeichnung beim Gregor International Calendar Award.

Ein Pro-bono-Projekt mit Fotografien von Christoph Siegert www.christoph-siegert.com, Drucken der Eversfrank Gruppe, Texten von ko:ma und Illustrationen/Layouts von Schmidt-Ohm+Partner

Kalendergestaltung

Träume allein können etwas ganz Wunderbares sein – doch wenn sie dann auch noch in Erfüllung gehen, umso schöner.

Marcel wurde einen Tag lang zum Katta-Pfleger – es wurden intensive Blicke getauscht, sich langsam angenähert und am Ende Freundschaft geschlossen. Ganz zart und unheimlich berührend.

Melanie liebt die große Bühne und sie liebt den Gesang. Ihre Träume drehen sich immer um Noten, Töne, Melodien. Im roten Kleid, mit silberner Jacke und einer Band konnte Melanie allen zeigen, wie sich die Musik ihres Lebens so anhört.

Ballroom Night. Sara und Nils. Langer Rock und eleganter Anzug. Schulterfrei und ganz in Weiß. Haarschmuck und Einstecktuch. Und dann – Schmetterlinge im Bauch. Glam, Groove und good Vibes. Ein Tanz, der Tanz – ihr Traum.

TR
ÄU
M
E